Montag, 13. Juni 2016

[ePAD Friends]

Als Jagdhund sind rennen, schnüffeln und sportliche Aktivitäten das normalste der Welt. Doch was passiert wenn der Hund das plötzlich nicht mehr machen kann ?
--> Solch eine Erfahrung mussten wir letztes Jahr mit Pippa machen - Muskelfaserriss, hieß die Diagnose -.
Mind. 6 - 8 Wochen Ruhe, Leinenzwang und nochmal Ruhe und danach sollte alles wieder gut sein. So weit der Plan !

Nach 8 Wochen war es auch wirklich super. Pippa lief / ging wieder rund und war die alt gewohnte Pippa.
Doch leider hielt dieser Zustand nur 2 - 3 Wochen an und dann war er wieder da, der "unrunde Gang".

Mist dachte ich ! Haben wir etwa zu früh belastet ? Was tun ?


Die Firma CarePet war so freundlich und hat uns ein ePAD Friends Magnetfeldmatte zum Testen zur Verfügung gestellt.
Nach Ankunft der Matte, waren Pippa & Deco direkt Feuer und Flamme.
Hier musste keine Überzeugungsarbeit von mir geleistet werden, die zwei haben die Magnetfeldmatte direkt fest in ihr Bretonenherz geschlossen ;).
 
Frei nach dem Motto "Die tut uns gut, die behalten wir - hier lassen wir uns nieder" :)

Das ePAD Friends ist eine Wellnessmatte mit integriertem pulsierendem Magnetfeld, bestehend aus 60 Spulen.

Durch die 60 Spulen sorgt es für ein gleichmäßiges und starkes Magnetfeld.

Mit seinen 3 verschiedenen Programmen:

  • Ruhe-Programm 3 Hz (sorgt für ein Entspannungsgefühl)
  • Energie-Programm 5 Hz (Kraft tanken - der perfekte Energieschub)
  • Gelenk-Programm 25 Hz (unterstützt bei Gelenkproblemen)
findet jeder Vierbeiner seine passende "Anwendung".


Auch Deco, 12 Jahre (*toi toi toi*) der keine Gelenkprobleme / Athrose etc. besitzt, legt sich unwahrscheinlich gerne auf das ePAD (Programm Gelenke oder Ruhe) und genießt die Magnetfeld-Wellen :).


Besonders gut gefällt uns die Funktionswahl zwischen dem Dauerbetrieb oder Automatik-Modus. Hierbei können wir zwischen einem 8-stündigen Dauerbetrieb wählen, oder unser Vierbeiner aktiviert im Automatik-Modus für 25-Minuten das ePAD ganz alleine. 
 
Ihr fragt euch wie der Automatik-Modus funktioniert ?
--> Ganz einfach, über einen eingebauten Gewichtssensor. ;) Sobald sich unser Vierbeiner auf die Magnetfeldmatte legt, wird durch den eingebauten Gewichtssensor das von uns eingestellte Programm (Ruhe, Energie oder Gelenke) aktiviert. Nach 25 Minuten schaltet das Programm dann automatisch ab. Durch erneutes Hinlegen des Vierbeiners, wird das Programm nochmals für 25 Minuten aktiviert. Somit bestimmen unsere Vierbeiner ganz alleine, wann sie das ePAD in Anspruch nehmen möchten :).


Die Magnetfeldmatte besteht aus einem robusten, schokobraunem Kunstleder und kann ganz einfach mit einem feuchten Tuch gereinigt werden, zudem ist sie schmutz-und wasserabweißend.

 
Meine Meinung zum ePAD:
Ich bin wirklich begeistert von der Matte. Sie ist super leicht / einfach in Gewicht und Handhabung, schnell zu reinigen und zeigt wirklich eine erstaunliche Wirkung. Pippa hat mittlerweile keine Probleme mehr mit Ihrem Muskelfaserriss :).
Und auch Deco genießt seine "Behandlungen" mit dem Ruhe oder auch mal Gelenkeprogramm sichtlich :).
Zudem kann man das ePAD auch in´s Körbchen unter eine Decke legen - die Wirkung bleibt die gleiche :).
 
Ein einziges Manko haben wir.
- Thema: Kabelfernbedienung.
Daran sollte noch etwas gearbeitet / bearbeitet werden oder vielleicht am "Anschluss" eine Kabel-Verstärkung einbauen. Denn leider ist wie auf dem Bild zu erkennen, das Kabel an der Verbindung ein wenig locker, brüchig bzw. es kommt mir fast entgegen.
 
Ich kann von mir selbst (reinen Gewissens) behaupten, das ich wirklich sehr sorgfältig mit meinen Sachen umgehe, daher kann ich mir nicht erklären wie so etwas überhaupt entsteht. Aber okay ;)
Gerade bei dem Preis, sollte so etwas eigentlich nicht sein.
 

Dieses Manko tut aber dem ePAD (bisher) keinen Abbruch. :)
Es ist mittlerweile ein fester Bestandteil im Körbchen von Deco und Pippa geworden. Und im Automatik-Modus können die zwei selbst entscheiden, wann sie das ePAD nutzen :).


* In Kooperation mit CarePet. Beinhaltet Affiliate-Links. *
* Die Produkte wurde mir freundlicherweise zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt. *

Kommentare:

  1. Hallo!

    Interessanter Beitrag, vielen Dank dafür.
    Die Matte hört sich toll an, meist Du die wäre auch was bei leichter HD, Athrose und Verdacht auf Kreuzbandriss, von dem ich in meinem Beitrag erzähle:
    http://hundemeineliebe.blogspot.de/2016/04/lebenszeichen-stre-und-krank.html
    Lyko läuft zwar wieder rund und springt wieder wie gewohnt, aber wir müssen es im Auge behalten...

    Meinst du die Matte wäre auch was für uns?

    Gruß Silke + Lyko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,
      das kann ihch so nicht beantworten - schließlich bin ich kein Arzt ;)
      Aber les dir doch mal die Betriebsanleitung des ePAD durch https://www.carepet.de/mediafiles/PDF/epad-magnetfeldtherapie-folder.pdf

      Vielleicht wirst du danach eher wissen ob es was für Lyko ist.
      LG, Carola

      Löschen
  2. Ich habe mich mal mit dem Thema beschäftigt. Magnetfeldtherapie ist ja eine Wissenschaft für sich. Wichtig zu wissen ist, dass es nur sehr eingeschränkt verwendet werden sollte, wenn der Hund Metall im Körper hat, z.B. nach einer TPLO oder TTA. Auch für Hunde mit einer Krebsvorgeschichte oder Epilepsie ist das nichts. Also sollte man sich auf jeden Fall gründlich informieren, bevor man sich so etwas anschafft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar :).
      Ob es für Hunde die an einer Krebsvorgeschichte oder Epilepsie leiden nichts ist, kann ich nicht sagen.

      Allerdings denke ich das es ansonsten bei jedem Hund problemlos eingesetzt werden kann.
      Bevor wir die Magnetfeldmatte hatten, waren wir mit Pippa auch zur Physio (auch dort wurde sie in eine Magnetröhre gesetzt).
      Zudem helfen die Magnetfeldmatte (die es für uns Zweibeiner gibt) bei Rückenbeschwerden, Verspannungen etc. auch sehr sehr gut.
      Ich denke somit nicht, das 25 Hz wirklich negative Auswirkungen auf den Hund haben.
      Wie gesagt, uns hat es wunderbar geholfen - in Verbindung mit Muskelaufbau :).

      Löschen
  3. Wie Pippa genießt... ;)

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  4. Ich freue mich, dass ihr so gute Erfahrungen damit gemacht habt ... und es sieht wirklich nach genussvoller Erfahrung aus (und sehr entspannter)!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  5. Das hört sich wirklich gut an, aber die Anschaffungskosten sind doch enorm. Da müsste die Behandlung schon dauerhaft notwendig sein, bevor ich so ein Produkt anschaffen würden.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  6. Gut zu wissen, dass es das gibt - Danke
    Ayka

    AntwortenLöschen
  7. Meiner Hündin tut die Magnetmatte sehr gut. Ihr wurde ein Bein amputiert, sie hat ein Osteosarkom. Sie genießt es auf der Magnetmatte. Leider kann ich kein Foto hier hochladen. LG Tanja und summy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja und Summy.
      schön das Ihr den Weg zu uns auf den Blog gefunden habt :).
      Es freut uns auch, das bei Euch das Epad genauso gut anschlägt wie bei uns!
      Pippas Muskelfaserriss ist dank der Magnetfeldmatte und langsamer Muskelaufbau wieder Vergangenheit und alles ist gut verheilt.

      Am Wochenende ist mein Rüde Deco (13 Jahre)auf Schnee und Eis ausgerutscht und war anschließend am humpeln. Dank unserer Magnetfeldmatte ist auch dies seit 2 Tagen wieder erledigt :).

      Ich wünsche dir und Summy noch viele tolle Jahre zusammen.
      LG, Carola mit Deco und Pippa

      Löschen

Vielen lieben Dank für dein /eure Kommentar/e, Anregung/en, Lob oder auch Kritik :-)

Spam, Beleidigungen und Kommentare, ohne Bezug zum Post, werden von uns gelöscht.