Mittwoch, 29. April 2015

Traumpfad "Streuobstwiesenweg"

Vor zwei Wochen haben wir mit den Zweibeinern mal wieder einen wunderschönen Spaziergang erlebt :)

Ein "kleiner" Traumpfad von 9 km wollte von uns erforscht werden.
Mit dem Hundemobil hatten wir es nicht weit (gerade mal 3 Orte weiter).

 
Das Wetter war herrlich und außer uns, hatten wohl noch gefühlte 40 andere Zweibeiner Lust auf diesen Traumpfad.
Das Wetter war toll, die Laune war prima - es konnte also los gehen :)
 

Unmittelbar nach dem Start am Parkplatz, öffnet sich die erste traumhafte Aussicht ins Rheintal. *schwärm*
Anschließend war der Weg nur noch von einem weiß-rosa Blütenmeer bestückt :) 






Die Wiesen rochen super - da gibt es für uns Bretonen kein Halten mehr :)










 
 
Hoch, Runter, Rechts, Links ---> immer der Nase nach *freu*
 



Der Weg führte an einer wunderschönen Grillhütte vorbei mit feinem Panoramablick, wo wir die Langohren noch 10 Orte weiter sehen und erschnüffeln konnten ;-) *Jagdmodus an*







Loooos, Frauliii, Looos, Herrchen - wir wollen weiter !!!
 


Zwischen Feld, Wald und Blütenwegen gab es dann ganz spontan ein kleines "Fotoshooting" mit den Zweibeinern :).




Pippa hat Ihre "Model" - Pose schon richtig gut drauf - Kinn leicht hoch, Schultern zurück und Brust ein bisschen raus..... 1 A Schnappschuss *frech kicher*

Ich würde mal sagen "Ich war gerade nicht an Ort und Stelle" - Ja, auch Hund Deco hat mal was zu erledigen *rot werd*









Der Weg führte uns an vielen großen Insektenhotels vorbei - die Frauchen natürlich aus sicherer Entfernung fotografieren musste... Tja, und dann kam, was kommen musste - so sagt und mault Herrchen ;-)

Frauchen wurde von einer Biene in den Hinterkopf gestochen *autschii* - es ging alles ganz schnell und plötzlich hing Frauli kopfüber in Richtung Boden, fuchtelte wie eine heiße Hündin in Ihrem Kopffell rum und quiekte "sie ist mir in die Haare geflogen - eine Bieneee".....
Oh je - alle Hilfe kam zu spät - die kleine Brummbiene hat zugestochen !


Frauchen hat sich nach dem Tot der Biene ganz schrecklich gefühlt. Nicht weil der Stich weh tat, sondern weil sie eine Bienenmörderin war *urgs*

Herrchen dachte nur "Schwamm drüber" - Zum Glück hat Frauli keine Allergie gegen Insektenstiche" ;-).


Weiter ging es durch den hübschen Obstlehrpfad, mit Ziel zum Bach.

Der Bach war nicht mehr weit, wir konnten Ihn schon riechen :).











 
Weit und breit keiner - außer uns :) 



Der Bach war einfach klasse, frisch, klar und soooo schön kühl :)

Selbst Frauli hat kurz mal überlegt ihren Dickschädel unter Wasser zu stecken um den Stich zu kühlen...Pruuuuust, das hätten wir zu gern gesehen!















Nach fast 3 Stunden spazieren, rennen, schnüffeln, fotografieren und "erforschen" war unser Traumpfad zu Ende.

Wir fragen uns: Gibt es bei euch auch ausgewiesene Traumpfade ??

 

Kommentare:

  1. Euer spontanes Fotoshooting gefällt mir sehr gut!!!
    Also so einen schönen Traumpfad hab ich hier nicht.

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich euch auf eurem Traumpfad zu begleiten - ihr seit auch so etwas von toll abgelichtet.
    Aktuell sind wir auch öfters auf Traumpfaden unterwegs - natürlich mit Wasser.
    Gruss Ayka

    AntwortenLöschen
  3. Pippa schläft beim Fotoshooting ein und die Biene sorgt für Aufregung, Spannung und sogar Mord, das alles begleitet vom Blütenmeer - also besser kann ich mir so einen Spaziergang nicht vorstellen. Na gut, auf den Mord hätte man wohl verzichten können, dafür hätte ich gerne auch den Frauchenkopf unter Wasser gesehen :-)

    Wuff-Wuff euer Chris, der zwar keine ausgewiesenen Traumpfade hat, aber doch Wege kennt, die als solche bezeichnet werden dürfen

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön :)
    Da bekomme ich gleich auch mal wieder Lust unseren nah gelegenen Waldlehrpfad abzulaufen :)
    Das werde ich auch mal auf meine to do-Liste für gutes Wetter schreiben!

    Ganz liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
  5. So eine schöne Strecke - und so schöne Bilder! Da bekommt man doch Lust, sich auch gleich auf den Weg zu machen!
    Das Bild mit dem Frauchenkopf unter Wasser hätten wir aber auch gerne gesehen ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  6. Wow, was für tolle Bilder! Das scheint wirklich ein ganz zauberhafter Ausflug geworden zu sein! :-)
    Leider haben wir hier noch nicht so einen Pfad entdeckt, aber vielleicht suchen wir noch nicht an der richtigen Stelle?!

    Liebe Grüße
    Nicole & Moe

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht aber wirklich nach einem Traumpfad aus. Schön, dass ihr so viel Spaß hattet - auch wenn das Frauchen gepiekst wurde. Da könnt ihr wirklich von Glück sprechen, dass sie nicht allergisch ist!

    *wuff* und liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Echt klasse Bilder!!! So einen schönen Traumpfad haben wir leider nicht. Und zum Glück auch keine stechwütigen Bienen in der Nähe. Ich hoffe, dein Frauchen ist wieder wohlauf.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  9. Und wie gerne ich erst gesehen hätte, wie das Frauchen dem Kopf im Bach kühlt ;o) ,o) Das ist böse, denn so ein Stich kann echt weh tun....

    Uns ist ein solcher Traumpfad hier nicht bekannt, daher erfreuen wir uns noch ein wenig an Euren Bildern…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  10. Die Fotos sind richtig richtig schön geworden! :-)

    Vor allem Pippa's "Model-Pose" ist einfach nur traumhaft, da sieht sie immer richtig vornehm aus :-P Sehr sehr süß ist auch das erste Bild von Pippa, wie ein kleines hüpfendes Häschen! Um Deco hier nicht zu benachteiligen: Du bist auch zum Auffressen süß, also nicht neidisch werden auf dein kleines Schwesterlein!!! <3

    Wir wohnen ja in Berlin und müssen für solch eine Umgebung immer an den Rand bzw. raus nach Brandenburg fahren, aber den Weg nehmen wir immer gerne in Kauf, dafür sind wir auch viel zu gerne in der Natur unterwegs!

    Auf jeden Fall sieht es nach einem sehr schönen Ausflug aus :-)

    Liebe Wuffel-Grüße von
    Balou & Jule

    AntwortenLöschen
  11. Ich freue mich immer, wenn ich Bilder von den Traumpfaden sehe. Ich liebäugel schon lange mit diesen Strecken, aber sie sind von hier aus schon recht weit entfernt. Hm? Grübel.
    Ihr könnt euch also vorstellen, dass euer Bericht mir besonders gut gefallen hat. Mal abgesehen von der Bienengeschichte natürlich.

    Liebe Grüße
    Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein /eure Kommentar/e, Anregung/en, Lob oder auch Kritik :-)

Spam, Beleidigungen und Kommentare, ohne Bezug zum Post, werden von uns gelöscht.